Osterkerze 2018

Schon so oft gesehen…

Viele Hände, in bunten Farben – die Osterkerze steht mal wieder für GEMEINSCHAFT…

Schaue ich mir das Motiv wieder kurz an, nicke selbstzufrieden, da ich die Botschaft durchschaut habe und gehe nach Hause zum Osterfrühstück?

Wie viele Osterkerzen muss ich jedes Jahr von Neuem sehen, um in meinem Leben wirklich für eine christliche Gemeinschaft zu stehen?

Die Gemeinschaft mit meinen Mitmenschen hört nicht nach den Ostertagen auf.

Meine Gemeinschaft mit Gott hört nicht nach den Ostertagen auf.


Eine Gemeinschaft ist Arbeit. Es wird Tage geben, an denen es sich leichter anfühlen wird, meine Augen und mein Herz zu verschließen, damit alles so bleibt wie es ist. Es wird Tage geben, an denen ich nur ganz bestimmten Gruppen an Mitmenschen meine Nächstenliebe zeigen will.

Aber wir brauchen uns. Man kann den Schein der Osterkerze und damit die österliche frohe Botschaft nur weitergeben durch Gemeinschaft, Akzeptanz und Verständnis für den Gegenüber.

So kann ich die Erinnerung an das österliche Kreuz, das auch für die Verbindung zwischen Gott, mir und meinen Mitmenschen steht, wachhalten. So kann ich den Glauben leben, auch außerhalb der Osternacht.

nach oben