Martin Stettner, Gemeindereferent


Mein Name ist Martin Stettner. Ich bin 45 Jahre alt und seit 16 Jahren im Dienst eines Gemeindereferenten im Erzbistum.
Nach dem Studium der katholischen Religionspädagogik und kirchlichen Bildungsarbeit an der KU Eichstätt war ich sieben Jahre in der Pfarrgemeinde „Zu den heiligen 14 Nothelfern“ im Dekanat Freimann tätig. Daran anschließend (2010 – 2014) kam ich in die Pfarrei St. Martin-Moosach, wo mir die Erstkommunion-vorbereitung und die Arbeit mit Kindern und Familien anvertraut wurden. Nach einem Sabbatjahr und einem Exkurs in den Münchner Süden, genauer gesagt in den PV Oberhaching, bin ich nun wieder neu in den PV Moosach‐Olympiadorf angewiesen worden.
Darum ist es jetzt für mich schon ein bisschen wie Heimkommen. Es freut mich sehr, viele bekannte Gesichter wiederzusehen und es freut mich ebenso, von vielen Leuten wiedererkannt zu werden. Der häufig gesprochene Satz: „Schön, dass du wieder da bist!“, tut mir sehr gut. Ich bedanke mich schon jetzt für die sehr freundliche Aufnahme im Pfarrverband und auch im Kreis der KollegInnen.
Schwerpunktmäßig werde ich künftig Beerdigungen für den gesamten Pfarrverband übernehmen und in der Arbeit mit Seniorinnen und Senioren tätig werden. Dabei sollen auch die beiden Heime in der Hugo‐Troendle‐Straße und in der Baubergerstraße in den Blick rücken. Da dieses Aufgabengebiet für mich und für unseren Pfarrverband neu ist, muss ich mich in diesen Bereich erst einarbeiten. Das heißt, ich muss erst die Einrichtungen für Senioren sowie die Aktiven der Seniorenarbeit in unserem Stadtteil kennenlernen und mich ebenso in unseren bestehenden Pfarreiangeboten für ältere Menschen bekannt machen. Darum bitte ich auch um Geduld. Bis neue Angebote sichtbar werden, wird es noch ein wenig dauern. Wenn Sie Ideen und Anregungen im Bereich der Seelsorge mit Senioren haben oder auch einfach nur besucht werden wollen, dann sprechen Sie mich gerne an. Sie erreichen mich am einfachsten über das Pfarrbüro St. Martin.

Ihr
Martin Stettner

nach oben