Gottesdienste Verkündigung
Die Pfarrei Aktuelles Kinder und Jugendliche Erwachsene Soziales Engagement
AK SOZIALES
AK EMAS UMWELTMANAGEMENT
LITERATURKREIS
KEGELBAHN
KIRCHENCHOR
CHORALSCHOLA
MAGNIFICAT-CHOR
SOUNDSATIONELL
SILBERTON
PROGRAMM ALLER CHÖRE
KATH. ARBEITNEHMER BEWEG.
PATER-RUPERT-MAYER-KREIS
FRAUENKREIS
DIE AKTIVEN ALTEN
SENIORENTREFF
GEISTIG FIT
 
AK EMAS Umweltmanagement

Organisation: Robert Gill
Umweltteam_St_Martin_Moosach@online.de


Als christliche Gemeinde sehen wir uns in einer besonderen Verantwortung gegenüber unserer Mitmenschen und gegenüber der Natur. Die Schöpfung bewahren bedeutet nicht, die Hände in den Schoß zu legen, sondern sich aktiv einzubringen um modernes Leben und Umweltaspekte in Einklang zu bringen.
Wir haben eine große Verantwortung gegenüber nachfolgenden Generationen, denen wir Frieden, Sicherheit und eine gesunde Natur hinterlassen müssen. Als Pfarrgemeinde, die in besonderem Maße in das Leben unseres Stadtteils eingebunden ist, müssen wir deshalb sichtbare Akzente setzten und Vorbild sein.
Pfarrgemeinderat und Kirchenverwaltung haben deshalb beschlossen, sich am Projekt "Kirchliches Umweltmanagement" zu beteiligen und mittelfristig eine Zertifizierung im Rahmen der EU Umweltleitlinien (EMAS = Eco-Management and Audit Scheme) zu erlangen.


Unseren Auftrag haben wir in den folgenden Leitlinien zusammengefasst:

Schonender Umgang mit Ressourcen

  • Wir leisten durch einen verantwortlichen und schonenden Umgang mit Energie und Materialien einen wichtigen Beitrag zur Reduzierung des Schadstoffaufkommens und der Klimaerwärmung.
  • Wir berücksichtigen bei allen zukünftigen Bau- und Renovierungs-maßnahmen die Aspekte der Verbrauchsreduzierung und Ressour-censchonung.
  • Wir achten bei der Neuanschaffung von Gegenständen auf eine gute Qualität und eine lange Lebensdauer.
  • Wir behandeln unsere Ausstattungsgegenstände sorgfältig, so dass sie lange gebrauchsfähig sind.
  • Wir vermeiden jede Art von Abfall und nutzen konsequent die Möglichkeiten des Recyclings.

Erhaltung und Schaffung von gesunden Lebensräumen

  • Wir achten darauf, dass unsere Gebäude und Ausstattungen schadstofffrei sind und verwenden deshalb in der Regel Materialien und Stoffe, die nicht umweltbelastend sind.
  • Wir achten beim Einkauf von Lebensmitteln auf die ökologischen Aspekte. Qualität, fairer Handel und Respekt vor dem Erzeuger gehen vor dem Preis.
  • Wir achten auf die Sicherheit und Fehlerfreiheit unser Einrichtung und unserer Einrichtungsgegenstände und vermeiden so Gefahren für Mensch und Umwelt.
  • Wir achten auf die Einhaltung von Rechtsvorschriften und verpflich-ten uns zu einem toleranten und verständnisvollen Umgang mit den Menschen in unserer Nachbarschaft.

Miteinander Vorbild sein

  • Wir informieren regelmäßig die Menschen in unserer Pfarrgemeinde über unsere Aktivitäten und versuchen, sie aktiv einzubinden.
  • Wir sind offen für alle Ideen und Vorschläge zur Ausgestaltung unseres Umweltprogramms.
Die Leitlinien zum Schutz der Umwelt

Bitte beachten Sie die Tafeln mit diesen Leitlinien im Eingangsbereich des Pfarrzentrums. Die Leitlinien sind Auftrag und Ansporn für einen bewussten und verantwortlichen Umgang mit unseren Mitmenschen und unserer Umwelt. Wir möchten Sie deshalb bitten, dass Sie diese Leitgedanken auch bei Ihren Aktivitäten in unserer Pfarrei beherzigen.

Umweltbewusstes Verhalten
Bitte berücksichtigen Sie folgende einfache aber wirkungsvolle Aspekte, wenn Sie die Räume in unserem Pfarrzentrum nutzen:

  • Müll und Abfall so gut es geht vermeiden. Kein Einweggeschirr benutzen.
  • Leere Glas- oder Kunststoffbehälter in den öffentlichen Sammel-containern entsorgen.
  • Reinigungsmittel sparsam verwenden.
  • Das Licht nur dann einschalten, wenn es wirklich notwendig ist.
  • Elektrische Geräte nur so lange eingeschaltet lassen, wie sie tatsächlich benötigt werden. Kaffeemaschinen nicht unnötig lange im Warmhaltebetrieb laufen lassen.
  • Lebensmittel nur dann im Kühlschrank einlagern, wenn diese innerhalb der nächsten 5 Tage verbraucht werden.
  • Kühlschrank ausschalten, wenn darin keine Waren sind. Kühlschranktür dann offen lassen.
  • Vor dem Verlassen der Räume alle Lichter ausschalten, alle Fenster schließen und alle elektrischen Verbraucher (außer Kühlschrank) ausschalten.
  • Im Winter Stoßlüften statt Kipplüften und Türen nicht offen lassen.

Aktuelles
Sammelaktion Brillen
Die Sammelaktion für gebrauchte Brillen wurde abgeschlossen. Die gesammelten Brillen wurden an die Aktion Brillen Weltweit in Koblenz übersandt. Brillen Weltweit ist eine Aktion in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Katholischen Blindenwerk e.V. (DKBW).

Haben Sie eine Idee für eine neue Sammelaktion? Dann schreiben Sie doch bitte dem AK eine Email. Wichtig jedoch, bitte ermitteln Sie auch, wo wir die gesammelten Gegenstände abgeben können und prüfen Sie, ob man hier auch bereit ist eine größere Menge abzunehmen.

Das Grüne Buch
Der Arbeitskreis ermittelt und bewertet derzeit umfassend die Ist-Situation in unserer Pfarrei zu allen Themen eines gelebten Umweltmanagements. Im Rahmen des "Grünen Buches", einer umfangreichen Sammlung von Checklisten zur Erfassung der verschiedenster Aspekte unseres Umgangs mit uns und unserer Umwelt werden aktuell viele Befragungen durchgeführt und Unterlagen eingesehen. Wir danken allen hauptamtlichen Mitarbeitern in der Pfarrei für ihre gute Unterstützung bei dieser Bestandsaufnahme.

 
      nach oben