Gottesdienste Verkündigung
Die Pfarrei Aktuelles Kinder und Jugendliche Erwachsene Soziales Engagement
DIESE WOCHE
GOTTESDIENSTORDNUNG
FRIEDEN CHRISTI
ST. MAURITIUS
TAUFE
ERSTKOMMUNION
FEIER DER VERSÖHNUNG
FIRMUNG
TRAUUNG
EUCHARISTIE
KRANKENKOMMUNION
KRANKENSALBUNG
BEERDIGUNGEN
LITURGISCHES EHRENAMT
 
Liturgische Laiendienste in St. Martin Moosach

Organisation: Birgit Militz
B.Militz@Pfarrei-Postfach


Das 2. Vatikanische Konzil von 1962 bis 1965 brachte eine große Liturgie-Reform hervor. Die Liturgie ist seitdem eine gemeinsame und gemeinschaftliche Feier aller Gläubigen und ermöglicht allen eine aktive Teilnahme an den Gemeindegottesdiensten. So wurde die Rolle der Gläubigen neu definiert. Alle sind nun an der Gestaltung und Feier der Liturgie beteiligt, was sich auch in den unterschiedlichen ehrenamtlichen liturgischen Diensten zeigt, die neu belebt wurden und nun von allen Gläubigen übernommen werden können.

Der Lektorendienst

Der Lektorendienst stellt einen wichtigen Bestandteil der Gemeindebeteiligung an den Gottesdiensten dar und blickt auf eine lange Tradition in der christlichen Geschichte zurück. Aufgabe der Lektorinnen und Lektoren ist es, die für den jeweiligen Tag vorgesehenen ein oder zwei Lesungen der Heiligen Schrift lebendig und verständlich vorzutragen. Zudem werden von den Lektorinnen und Lektoren auch die Kyrietexte, die Fürbitten oder Meditationstexte vorgelesen.
Frauen und Männer, die sich zur Übernahme dieses Dienstes bereit erklärt haben, werden in entsprechenden Vorbereitungskursen mit dem notwendigen Grundwissen und ebenso mit der technischen Seite des liturgischen Vortragens vertraut gemacht. Darüber hinaus bieten wir in unserer Pfarrei immer wieder Fortbildungsveranstaltungen an. Diese reichen von Lektorenschulungen bis zu Workshops, die von Dozenten der Liturgie, vom Kirchenmusiker oder von den Seelsorgern der Pfarrei geleitet werden.
Derzeit üben in der Pfarrei St. Martin 14 Frauen und 9 Männer mit viel Engagement den Lektorendienst aus (Stand April 2014).


Der Lektorendienst

Der Kantorendienst
Der Kantorendienst ist der älteste Dienst in der Liturgie und laut dem 2. Vatikanischen Konzil ein notwendiger und integrierender Bestandteil der Liturgie und im Wortgottesdienst eine bestimmte Form der (gesungenen) Verkündigung. Zu den Aufgaben der Kantorinnen und Kantoren gehören das Vorsingen des Antwortpsalms nach der Lesung, der Ruf zum Evangelium, Kyrie- und Fürbittrufe, sowie Lieder und Wechselgesänge.
Im Oktober 2007 führten wir in unserer Pfarrei den Kantorendienst ein und seitdem erhielten 5 Kantorinnen und 4 Kantoren die Beauftragung hierzu  und üben nun ihren Dienst mit großer Begeisterung aus. Die Kantorinnen und Kantoren werden in regelmäßigen Seminaren und Workshops, die von externen Referenten und unserem Kirchenmusiker durchgeführt werden, auf ihre vielfältigen Aufgaben gut vorbereitet.

 

Der Kantorendienst

Der Kommunionhelferdienst
Zur Unterstützung der Priester in den Gottesdiensten kann der Erzbischof gemäß den Bestimmungen des kirchlichen Rechts Frauen und Männer als Kommunionhelfer beauftragen, die bei der Eucharistiefeier neben dem Priester und dem Diakon die heilige Kommunion austeilen. Nach der Teilnahme an einem Einführungskurs, den die Diözese anbietet, erhalten die Kommunionhelferinnen und Kommunionhelfer ihre Beauftragungsurkunde und können ihren Dienst antreten. Sie helfen in den Gottesdiensten bei der Austeilung der heiligen Kommunion in Gestalt von Brot und Wein und können auch Gemeindemitgliedern, die wegen einer Krankheit oder wegen ihres hohen Alters nicht am Gottesdienst teilnehmen können, die heilige Kommunion nach Hause bringen. In unserer Pfarrei gibt es derzeit 18 Frauen und 12 Männer, die diesen Dienst sehr gewissenhaft ausführen (Stand April 2014).

Der Kommunionhelferdienst

"Die Helfer" am Abend der liturgischen Dienste

Die Ministranten
Auch sie gehören zu den ehrenamtlichen liturgischen Diensten, und haben ihre eigene Seite [hier]
 
      nach oben